Ausbildungsberufe

Industriekaufmann/-frau

Deine Ausbildung als Industriekaufmann/-frau

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 920 € / 950 € / 1020 €

Du liebst es, mit Zahlen zu hantieren und bist immer derjenige, der alle organisatorischen Fäden in der Hand hält? Du bist neugierig, was in der Verwaltung eines Industriebetriebs alles abläuft und könntest dir vorstellen, kaufmännische Aufgaben und betriebswirtschaftliche Aufgabenbereiche zu übernehmen? Dann ist die Ausbildung als Industriekaufmann für dich optimal.

Was mache ich als Industriekaufmann?

Als Industriekaufmann bist du in die kaufmännischen Angelegenheiten des Unternehmens involviert. Unter anderem übernimmst du Aufgaben im Personalwesen wie die Ermittlung des Personalbedarfs oder die Erstellung von Arbeits- und Verdienstbescheinigungen. Du vergleichst Angebote und bist für Verhandlungen mit verschiedenen Lieferanten zuständig. Auch die Erstellung von Begleitpapieren für Lieferungen, die Erarbeitung von Kalkulationen, die Aktualisierung von Preislisten und das Marketing gehören zu deinem Aufgabengebiet. Im Rechnungswesen hast du das Buchen und Bearbeiten von Vorgängen im Geschäftsverkehr zu erledigen.

Was sollte ich mitbringen?

Angehende Industriekaufleute sollten Durchsetzungsvermögen und kaufmännisches Denken mitbringen. Auch in Sachen Verhandlung solltest du sehr geschickt sein. Kontaktfähigkeit, Sorgfalt und organisatorische Fähigkeiten zählen ebenfalls zu deinen Stärken. Du musst dich konzentrieren können und kunden- sowie serviceorientiert arbeiten. Ein Plus an Flexibilität ist ebenfalls notwendig.

Was lerne ich während der Ausbildung?

Die Ausbildung als Industriekaufmann ist sehr vielfältig und abwechslungsreich gestaltet. Du lernst während der Ausbildungszeit alle buchhalterischen und kaufmännischen Fertigkeiten und Fähigkeiten. Hierzu zählt beispielsweise, wie du verschiedene Vorgänge buchst und überwachst. Außerdem lernst du, wie du Kunden berätst und auf deren Wünsche eingehst. Das Ausbildungsunternehmen bringt dir bei, wie du Stücklisten, Arbeitspläne und Abläufe erstellst. Dadurch bekommst du einen Überblick darüber, welche Vorgänge in der Produktionswirtschaft wichtig sind und wie du diese überwachst. Es wird dir auch vermittelt, wie du bei der Personalbeschaffung behilflich sein kannst und wie überhaupt der Personaleinsatz ermittelt und geplant wird.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Eine Ausbildung als Industriekaufmann gibt es in den unterschiedlichsten Industriebetrieben. Im Prinzip hast du die pure Auswahl, da in fast allen Wirtschaftszweigen entsprechende Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Satteldorf

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Sankt Egidien

Knauf Gips KG

Bergheim

Knauf Gips KG

Wolpertshausen

Knauf Gips KG

Stadtoldendorf

Knauf Gips KG

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Satteldorf

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Sankt Egidien

Knauf Gips KG

Bergheim

Knauf Gips KG

Wolpertshausen

Knauf Gips KG

Stadtoldendorf

Knauf Gips KG