Ausbildungsberufe

Binnenschiffer/in

Deine Ausbildung als Binnenschiffer/in

Seekrankheit ist für dich ein Fremdwort? Du liebst das Wasser und könntest ganze Wochen auf einem Schiff verbringen? Du hast eine Affinität zu Motoren und Logistik und bist gerne unterwegs? Dann solltest du über eine Ausbildung zum Binnenschiffer nachdenken.

Was mache ich als Binnenschiffer?

Ein Binnenschiffer ist ein „Logistiker des Wassers“. Du lädst Güter auf dein Schiff und achtest dabei darauf, dass das Gewicht richtig verteilt ist und das Schiff nicht auf einmal Schlagseite bekommt. Du steuerst selbst durch Binnengewässer und bringst so deine Fracht in den sicheren Hafen. Aber du bist nicht nur mit Gütern auf Binnenwasserstraßen unterwegs. Als Binnenschiffer beförderst du auch Personen auf Fähren oder Linienschiffen von A nach B. Wenn du einmal nicht unterwegs bist, kümmerst du dich um den Zustand deines Schiffes, überprüfst den Ölstand, führst Reparaturen und Reinigungen durch. Schließlich ist es nicht nur in deinem Interesse, dass Motor und Co. einwandfrei funktionieren. In Betrieben der Binnenschifffahrt betreust du auch deine Fahrgäste, kontrollierst Fahrscheine und stehst für Rückfragen zur Verfügung.

Was sollte ich mitbringen?

Wenn du dich für den Beruf des Binnenschiffers interessierst, solltest du in der Lage sein, Wasserstraßenkarten zu lesen, damit du immer den richtigen Hafen anläufst. Eine gute körperliche Verfassung ist auch wichtig, da die Beladung des Schiffes auch körperlich anstrengend ist. Du solltest gut mit Zahlen umgehen können, um die Ladung korrekt zu planen oder den Verbrauch an Treibstoff zu berechnen. Technische Kenntnisse benötigst du, um die technischen Anlagen an Bord richtig zu warten und zu bedienen. Des Weiteren sind in diesem Beruf in hohem Maße Verantwortungsbewusstsein, Umsicht und eine längere Aufmerksamkeitsspanne gefragt.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

Du erlernst neben banalen Inhalten wie zum Beispiel den baulichen Grundlagen von Binnenschiffen wie man den Einsatz der Schiffe plant, auf Wasserstraßen navigiert und Ankermanöver durchführt. Bevor du eigenverantwortlich auf der Brücke eines Binnenschiffes stehen darfst, wird dir erst einmal das Steuern und Navigieren beigebracht. Ein weiteres Thema deiner Ausbildung sind die gesetzlichen Vorschriften über Gütertransport und Personenbeförderung, die es zu beachten gilt.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Ausbildungsplätze für angehende Binnenschiffer findest du bei Wasser- oder Schifffahrtsämtern. Auch Unternehmen der Personen- oder Güterbeförderung per Binnenschifffahrt und Hafenbetriebe suchen regelmäßig motivierte Auszubildende.

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Realschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 880 € / 990 € / 1120 €

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf