Ausbildungsberufe

Duales Studium Handel

Dein Duales Studium Handel

Typ

Duales Studium

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3,5 Jahre

Wer sich in der Wirtschaft einen Namen machen will, kann mit einem Dualen Studium im Handel punkten. Hier bieten sich dir verschiedene Möglichkeiten, um in Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung durchzustarten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Dualen Studium Handelsmanagement?

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wenn du in der Handelsbranche studieren willst, solltest du entsprechende Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch vorweisen können – denn längst beschränkt sich der Handel nicht mehr nur auf den nationalen Markt. Kommunikationsfreude und Offenheit müssen deshalb ebenfalls zu deinen Stärken gehören. Es kann natürlich nicht schaden, wenn du analytisches Denken und Interesse an den neusten Innovationen und Trends mitbringst. Teamfähigkeit, IT-Kenntnisse und Organisationstalent zählen zu deinen Eigenschaften? Dann bist du hier genau richtig.

Welche Studiengänge werden angeboten?

Für ein Duales Studium Handel ergeben sich verschiedene Optionen, die natürlich grundlegend vom kooperierenden Ausbildungsbetrieb abhängig sind. Du hast zum Beispiel die Möglichkeit, Betriebswirtschaftslehre zu studieren und den Schwerpunkt entsprechend zu wählen. Außerdem gibt es ähnlich angelegte Studiengänge wie den Bachelor of Arts Warenwirtschaft und Handel oder internationale Studiengänge im Bereich Handelsmanagement.

Was lerne ich während des Studiums?

Während des Dualen Studiums mit dem Schwerpunkt Handel lernst du vor allem die betriebswirtschaftlichen Grundlagen kennen. Die nötigen Kenntnisse für deine spätere Arbeit lernst du in der Regel in Vertiefungsfächern oder Ergänzungsbereichen kennen. Wie im Studium BWL umfasst dein Lehrplan also auch hier Rechnungswesen, Marketing, Personalmanagement und Statistik. Außerdem lernst du die Grundlagen des Wirtschaftsrechts kennen und erfährst, wie man den Vertrieb managt oder die Buchführung erledigt. Bei einem internationalen Studiengang kommen entsprechende Kurse in verschiedenen Fremdsprachen hinzu, damit du zum Beispiel in Wirtschaftsenglisch fit bist. Ergänzend zu den betriebswirtschaftlichen Studieninhalten kannst du dich auf Module in IT-Technologie, Logistik oder Dienstleistungsmanagement freuen.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Mit einem betriebswirtschaftlichen Studium stehen dir eigentlich alle Türen offen. Da du dich durch deine Spezialisierung auf den Handel noch weiter qualifizierst, wirst du bei allen Unternehmen aus dieser Branche gute Chancen auf eine Führungsposition haben. Dabei kannst du in der Auftragsabwicklung, im Marketing oder im Einkauf arbeiten – aufgrund deiner Vielseitigkeit sind dir hier auch international keine Grenzen gesetzt. Wenn du Glück hast, wirst du nach dem Abschluss ohnehin von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen – denn wer möchte schon einen Experten einfach gehen lassen?