Ausbildungsberufe

Fachkraft für Lagerlogistik

Deine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Realschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 840 € / 910 € / 980 €

Wer organisiert und plant die logistischen Vorgänge, damit wir unsere Produkte und Waren pünktlich erhalten oder die Regale im Supermarkt immer gut gefüllt sind? Fachkräfte für Lagerlogistik! Sie sorgen damit für die Zufriedenheit der Kunden, für reibungslose Abläufe und für die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens – ohne sie würde alles drunter und drüber gehen.

Was mache ich als Fachkraft für Lagerlogistik?

Wenn du dich für die Arbeit als Lagerlogistiker entscheidest, musst du im Lager die Wareneingänge betreuen und die eingehenden Waren überprüfen. Stimmt die Menge und ist alles unbeschädigt? Dann entlädst du die Produkte, kontrollierst den Lieferschein auf Vollständigkeit und nimmst die Daten in das System auf. Deine Aufgaben sind das Kommissionieren, das Überprüfen von Lebensmitteln auf ihre Haltbarkeit und gegebenenfalls die Entsorgung der Waren. Du bist dafür verantwortlich, dass der Lagerbestand nie ausgeht und betreust auch den Warenausgang. Das Verpacken, Verladen und Versenden gehört genauso zu deinem Arbeitsalltag wie die Planung von Versandrouten und Versandmöglichkeiten. Ob die Ware per LKW oder mit dem Schiff ausgeliefert wird, liegt in deiner Entscheidungsgewalt.

Was sollte ich mitbringen?

Für die Ausbildung im Lager musst du dich gut mit Technik auskennen und stets genau und sorgfältig arbeiten. Denn ob ausreichend Waren vorhanden sind und die Lieferung mit der Bestellung übereinstimmt, wird von dir kontrolliert. Als Organisationstalent behältst du immer den Überblick und denkst immer einen Schritt voraus? Dann bist du in dieser Branche genau richtig.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In der dualen Ausbildung wirst du mit allen Prozessen konfrontiert, die dir in deiner späteren Arbeit begegnen werden. Im theoretischen Teil, der in der Berufsschule stattfindet, lernst du alles über die Warenannahme und –Ausgabe. Du arbeitest mit verschiedenen Softwares und übst dich in unterschiedlichen Kommunikationstechniken. Die Organisation des Ausbildungsunternehmens kannst du hautnah erleben, während du alle Bereiche durchläufst. Das bedeutet, dass du auch administrative Aufgaben übernehmen musst. Du wirst über Rechte und Pflichten aufgeklärt und in der Gefahrenlehre geschult. Die wichtigsten Vorschriften zu Verpackung und Transport stehen ebenfalls auf dem Lehrplan. Wie kann man Waren umweltschonend entsorgen? Und wie geht man mit Reklamationen um? Diese und viele weitere Fragen wirst du nach deiner Ausbildung problemlos beantworten können.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik ist eigentlich in allen Branchen möglich. Denn kein großes Unternehmen kommt heute ohne Lager und die entsprechenden Fachleute aus. Du kannst deine Bewerbung an Unternehmen mit eigenem Lager richten und dabei ruhig auch initiativ vorgehen.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Bergheim

Knauf Gips KG

Wolpertshausen

Knauf Gips KG

Stadtoldendorf

Knauf Gips KG

Südharz

Knauf Gips KG

Spremberg

Knauf Gips KG

Willanzheim

Knauf Gips KG

Simbach am Inn

Knauf Gips KG

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Bergheim

Knauf Gips KG

Wolpertshausen

Knauf Gips KG

Stadtoldendorf

Knauf Gips KG

Südharz

Knauf Gips KG

Spremberg

Knauf Gips KG

Willanzheim

Knauf Gips KG

Simbach am Inn

Knauf Gips KG

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG