Ausbildungsberufe

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Deine Ausbildung als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 660 € / 690 € / 830 €

Du liebst Lebensmittel, hast Spaß am Verkaufen und bist gern in Kontakt mit Menschen? Dann ist eine Ausbildung zum Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk genau das Richtige für dich. Ob in der Konditorei, beim Bäcker oder Metzger – als Fachverkäufer weißt du genau, welche Inhaltsstoffe die Lebensmittel, die du anbietest, enthalten. Du beantwortest Fragen zur Produktherstellung und gibst Empfehlungen zum Verzehr.

Was mache ich als Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk?

Wenn du dich für diesen Ausbildungsberuf entscheidest, solltest du im Vorfeld überlegen, auf welchen Bereich du deinen Fokus legst: Bäckerei, Konditorei oder Fleischerei. In der Bäckerei verkaufst du Brot und Backwaren und informierst die Kunden zu den Inhaltsstoffen der Bäckereiprodukte. Zudem dekorierst du Auslagen und verpackst die Backwaren ansprechend. In der Konditorei verkaufst du Süßspeisen und Heißgetränke. Du kennst die Inhaltsstoffe der Produkte und kannst auf mögliche Allergien deiner Kunden eingehen. Zudem dekorierst du die süßen Leckereien und stellst Konfektmischungen, Gebäck und Schokoladenspezialitäten zusammen. Bei der Ausrichtung auf Fleisch- und Wurstwaren kennst du Fleisch und seine Verzehrempfehlungen ganz genau und kannst deine Kunden zur Zubereitung und Lagerung beraten. Du weißt, welche Inhaltsstoffe welche Wurst hat und hast ein Händchen dafür, Fleisch- und Wurstwaren appetitlich zu präsentieren.

Was sollte ich mitbringen?

Die wichtigste Voraussetzung für diesen Beruf ist die Freude an dem jeweiligen Lebensmittel, Spaß am Umgang und bei der Beratung von Kunden und ein absolutes Bewusstsein für Hygiene und Ordnung. Ein gepflegtes Äußeres ist zudem die Grundvoraussetzung bei Kundenkontakt.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In der Berufsschule werden dir wichtige Hintergrundinformationen über deinen Beruf vermittelt, außerdem wirst du in Fächern wie Deutsch, Englisch oder Mathe unterrichtet. Du lernst, Preise zu berechnen und wie man richtig mit Kunden kommuniziert. Lebensmittelrecht und Gewerberecht sind weitere Ausbildungsinhalte. Im Betrieb wendest du dein theoretisches Wissen dann in der Praxis an und lernst sämtliche Tätigkeiten, die deinen späteren Berufsalltag ausmachen werden.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Als Ausbildungsbetriebe bieten sich Bäckereien, Konditoreien und Metzgereien an. Aber auch in den entsprechenden Lebensmittelabteilungen in Supermärkten gibt es die Möglichkeit, einen Ausbildungsplatz zu ergattern.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen