Ausbildungsberufe

Duales Studium Bauingenieurwesen

Dein Duales Studium Bauingenieurwesen

Typ

Duales Studium

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3,5 Jahre

Bauingenieure planen, entwerfen und überwachen den Bau von Gebäuden und Baukonstruktionen wie Brücken, Hochhäusern, Tunneln oder Wasserversorgungsanlagen.  Sie berücksichtigen dabei die Technik, Statik und die Funktionalität der Bauwerke. Ihre Arbeit findet ergänzend zu den Entwürfen der Architekten statt. Erst wenn ein Gebäude durch den Bauingenieur freigegeben ist, kann der Bau beginnen. Somit übernimmst du als Bauingenieur oft eine sehr hohe Verantwortung.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Gute Noten in Mathe und Physik sind Voraussetzung für ein Duales Studium Bauingenieurwesen. Du solltest zudem ein gutes technisches Verständnis und Interesse für Architektur und Statik mitbringen. Weiter solltest du Spaß daran haben, genau zu arbeiten und Zahlen und Daten verantwortungsvoll zu prüfen. Eigenschaften wie logisches Denken, ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und ein Verständnis für handwerkliche Tätigkeiten erleichtern dir später die Arbeit.

Welche Studiengänge gibt es im Bauingenieurwesen?

In deinem Dualen Studium Bauingenieurwesen spezialisierst du dich in den höheren Semestern auf einen Schwerpunkt. Zur Wahl stehen beispielsweise Baubetrieb, Geotechnik, Verkehr- und Stadtplanung, Wasserbau oder Abwasser- und Abfallwirtschaft. Bei manchen Studiengängen wird die Ausrichtung schon in der Bezeichnung deutlich, wie beim Bau- und Umweltingenieurwesen, bei dem zusätzlich zu den generellen Studieninhalten des Bauingenieurs noch Umweltbiologie und Umweltchemie unterrichtet werden.

Was lerne ich während des Studiums?

Im Dualen Studium Bauingenieurwesen beschäftigst du dich viel mit mathematischen Berechnungen von physikalischen Kräften oder Flächen. In Informatik wird dir der Umgang mit Software zur dreidimensionalen Darstellung der Konstruktionen beigebracht. Du lernst die physikalischen und chemischen Eigenschaften sämtlicher Baustoffe kennen und wo man diese einsetzen kann. Auch das Baurecht ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums, sowie betriebswirtschaftliche Inhalte – denn für die Umsetzung von Bauprojekten musst du in der Lage sein, mit Budgets umzugehen und die Finanzierung zu planen. Weiter kommen noch Statik und Tragwerkslehre, Stahlbeton- und Spannbetonbau, Stahl- und Holzbau, Grundbau, Baubetrieb und Bauverfahrenstechnik, Wasserwesen und Verkehrswesen hinzu. Als Wahlmodule stehen Bauzeichnen, Umwelt- und Vertragsrecht, Arbeitssicherheit, BWL, Personalmanagement und Personalrecht zur Verfügung. Die Spezialisierung auf Verkehrswesen, Wasserbau, Baubetrieb oder Geotechnik ist ab dem Ende des dritten oder vierten Semesters möglich.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Je nach Ausrichtung sind die Einsatzorte für Bauingenieure sehr vielfältig. Du kannst in der Projektplanung arbeiten oder auf die Einhaltung von Umweltschutzmaßnahmen achten. Bist du in der Bauplanung tätig, planst und überwachst du Baumaßnahmen. Im Verkehrswesen konzipierst du urbane Infrastrukturen wie Straßennetze oder U-Bahn-Linien. Hast du dich auf den Wasserbau spezialisiert, kümmerst du dich um die Versorgung mit Trink- und Brauchwasser und die Abwasserableitung und -reinigung. Bauingenieure arbeiten ähnlich wie Architekten meist in Bauingenieur-Studios als Selbstständige oder Angestellte.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG

Satteldorf

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG

Sankt Egidien

Knauf Gips KG

Bergheim

Knauf Gips KG

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG

Satteldorf

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG

Sankt Egidien

Knauf Gips KG

Bergheim

Knauf Gips KG