Ausbildungsberufe

Schifffahrtskaufmann/-frau

Deine Ausbildung als Schifffahrtskaufmann/-frau

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 640 € / 710 € / 850 €

Viele unserer täglichen Nahrungsmittel und Gebrauchsgegenstände kommen auf dem Seeweg zu uns. Damit das möglich ist, kümmern sich Schifffahrtskaufleute um die Logistik auf diesem Transportweg. Sie übernehmen die Planung des Transports, koordinieren die Auslastung und das Timing. Hattest du schon immer ein Faible für Schiffe und dazu noch ein Händchen für kaufmännische Angelegenheiten, liegst du mit einer Ausbildung als Schifffahrtskaufmann goldrichtig.

Was mache ich als Schifffahrtskaufmann?

Als Schifffahrtskaufmann sitzt du am Schreibtisch der Reederei und erhältst die Aufträge, die meist telefonisch oder per Mail eintreffen. Das können eine Kaffeelieferung aus Äthiopien oder eine Ladung Elektrogeräte aus China sein. Du beantwortest Fragen am Telefon, schreibst Mails und hast dabei kein Problem, jegliche Kommunikation auf Englisch abzuwickeln. Als nächstes überlegst du dir, welches Schiff die Ladung aufnehmen könnte, wie lang der Transport dauert und ob die Deadlines eingehalten werden können. Hast du ein passendes Schiff gefunden, buchst du die Ladung dort ein. Du klärst den Kunden über die Frachtkosten auf und koordinierst gegebenenfalls den Weitertransport an Land. Auch diverse administrative Tätigkeiten wie die Überprüfung aller Papiere, die Rechnungsstellung und die Überwachung der Zahlungseingänge gehören zu deinen Aufgaben.

Was sollte ich mitbringen?

Ausbilder achten auf gute Noten in Mathe, Deutsch, Englisch und Wirtschaft. Kaufmännisches Denken hilft dir bei der Optimierung der Abläufe und Kosten. Zudem brauchst du gute kommunikative Fähigkeiten sowie Verhandlungsgeschick gegenüber Kunden und Schiffspersonal. Wenn du dich zudem gut konzentrieren kannst und auch unter Stress die Ruhe bewahrst, bist du bestens geeignet für diesen abwechslungsreichen Beruf.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In deiner Ausbildung als Schifffahrtskaufmann erfährst du, welche Häfen es gibt und wie diese nach ihren politischen und geografischen Gegebenheiten zu beurteilen sind. Du wirst über mögliche Seewege informiert und bekommst ein Gefühl für die Transportdauer. Dir wird beigebracht, was du bei der Klarierung alles beachten musst, dazu gehören Amtswege und Zollvorschriften. Du lernst, kaufmännische Prozesse zu steuern und abzuwickeln und logistische Abläufe zu optimieren. Du erhältst Einblick in die verschiedenen Haftpflicht- und Kasko-Risiken. Du beobachtest die Entwicklungen auf dem Transportmarkt und lernst, dein Angebot daran anzupassen und dementsprechende Preise zu kalkulieren. Die Ausbildung als Schifffahrtskaufmann gibt es zudem in zwei Spezialisierungen. In der Fachrichtung Trampfahrt planst und organisierst du den Transport von Gütern im Gelegenheitsverkehr, wohingegen du in der Fachrichtung Linienfahrt mit Schiffen arbeitest, die nach einem festen Fahrplan vorher festgelegte Häfen gezielt ansteuern.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Als Ausbildungsbetriebe kommen insbesondere Trampschifffahrtsunternehmen und Linienreedereien infrage. Aber auch Schiffs- und Befrachtungsmakler sowie Seehafenspeditionen freuen sich über deine überzeugende Bewerbung.