Ausbildungsberufe

Fachlagerist/in

Deine Ausbildung als Fachlagerist/in

Fachlagerist (m/w/d)

Wer ist dafür zuständig, Waren zu kontrollieren, zu ordnen und zu prüfen? Wer schafft es, dass unsere Lieferungen pünktlich und vollständig sind? Der Fachlagerist. Wenn dein Interesse in genau diesen Tätigkeiten liegt, solltest du eine Ausbildung zum Fachlageristen anstreben.

Was mache ich als Fachlagerist?

Fachlageristen arbeiten – wie der Name vermuten lässt – vornehmlich im Lager eines Unternehmens. Sie sind im Warenein- oder -ausgang tätig und kontrollieren dort die ankommenden bzw. ausgehenden Waren. Du bist also dafür verantwortlich, dass alles vollständig und unversehrt beim Kunden ankommt. Das Aus- und Verpacken, die Kommissionierung und das Packen von Paketen gehört in deinen Aufgabenbereich. Das Ganze erledigst du zu Fuß oder mit einem Gabelstapler, der bei der Arbeit dein wichtigstes Hilfsmittel ist.

Was sollte ich mitbringen?

Bei der Arbeit als Fachlagerist darfst du nicht zimperlich sein. Denn die Waren sind oft schwer oder groß, sodass du körperlich belastbar sein musst. Außerdem stehst du in der Regel den ganzen Tag, weshalb du keine körperlichen Einschränkungen besitzen solltest. Wer zu Rückenschmerzen neigt, ist hier fehl am Platz. Mathematikkenntnisse und räumliches Denken sind gute Voraussetzungen für diese Ausbildung. Außerdem ist es von Vorteil, wenn du gut im Team arbeiten kannst und gut organisiert bist.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

Die Ausbildung zum Fachlageristen bereitet dich optimal auf deinen Traumjob vor. Das liegt vor allem daran, dass du im dualen System sowohl theoretischen Unterricht, als auch praktische Einblicke erhältst. Du lernst, welche Prozesse im Lager stattfinden und arbeitest am Wareneingang und am Warenausgang. Dort erfährst du, wie man Produkte auf Vollständigkeit und Unversehrtheit überprüft. Das Kommissionieren und Verpacken steht ebenfalls auf dem Lehrplan. Außerdem wirst du in die Bedienung von Fördergeräten eingeführt. Eventuell kannst du in deinem Ausbildungsbetrieb bereits jetzt den Gabelstapler-Führerschein erwerben. Natürlich stehen Grundfächer wie Englisch oder Mathematik auf dem Stundenplan deiner Berufsschule. Außerdem gibt es ergänzende Informationen passend zur Branche, für die du dich entscheidest. Und nicht zu vergessen sind die zahlreichen Sicherheitsvorschriften, die du einhalten musst – sie werden dir im Detail erklärt.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Die Möglichkeit für eine Ausbildung zum Fachlageristen bietet sich in jedem großen Lager. Deshalb kannst du dich problemlos bei allen großen Unternehmen bewerben, die Waren vertreiben. Egal ob Lebensmittelbranche, Textilbranche oder Möbelbranche – du wirst bestimmt deine Traumstelle finden.

 

 

 

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Dauer

2 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 680 € / 770 €

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Südharz

Knauf Gips KG

Spremberg

Knauf Gips KG

Willanzheim

Knauf Gips KG

Simbach am Inn

Knauf Gips KG

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG

Satteldorf

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Südharz

Knauf Gips KG

Spremberg

Knauf Gips KG

Willanzheim

Knauf Gips KG

Simbach am Inn

Knauf Gips KG

Bernburg (Saale)

Knauf Gips KG

Lauterhofen

Knauf Gips KG

Satteldorf

Knauf Gips KG

Dortmund

Knauf Gips KG

Kitzingen

Knauf Gips KG

Deißlingen

Knauf Gips KG