Ausbildungsberufe

Duales Studium Versorgungswirtschaft

Dein Duales Studium Versorgungswirtschaft

Nicht nur das private Leben wird immer teurer – auch öffentliche Institutionen und Einrichtungen müssen genau überlegen, wie und in welchem Rahmen sie investieren. Denn überall muss sinnvoll gespart werden. Im Dualen Studium Versorgungswirtschaft oder Öffentliche Wirtschaft lernst du, wie in Kommunen oder Verwaltungen effizient mit Finanzen umgegangen werden kann.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Wenn du dich für ein Duales Studium Versorgungswirtschaft interessierst, musst du dich für wirtschaftliche Themen interessieren. Zahlen und analytisches Denken liegen dir und du bist gut organisiert – dann bist du hier genau richtig. Außerdem solltest du flexibel sein, gut mit deinen Mitmenschen kommunizieren und im Team arbeiten können.

Was macht ein Versorgungswirt?

Als Versorgungswirt arbeitest du in der öffentlichen Verwaltung oder in anderen Einrichtungen, wie zum Beispiel an Hochschulen, bei den Kammern oder in großen öffentlichen Unternehmen. Du bist für die kommunale Infrastruktur verantwortlich und sorgst für reibungslose Abläufe, managt alles und versuchst zu jeder Zeit, die vorhandenen Ressourcen optimal zu nutzen. Die Wirtschaftlichkeit musst du immer im Blick haben, wobei es natürlich auch darum geht, sinnvoll zu investieren und zu erkennen, an welchen Stellen Kosten eingespart werden können. Um die Gelder effizient einzusetzen, musst du an den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit denken. Da du quasi als Sprachrohr des Bürgers fungierst, bist du häufig dessen direkter Ansprechpartner. Du musst also viel kommunizieren, deine Arbeit nach außen präsentieren und auch international verhandeln.

Was lerne ich während des Studiums?

Im Dualen Studium Versorgungswirtschaft, das an einigen Hochschulen auch als Öffentliche Wirtschaft bezeichnet wird, lernst du alles über das Finanzwesen öffentlicher Institutionen. Du lernst, wie man strategisch in Führungspositionen arbeitet und Mitarbeiter führt, effiziente und wirtschaftliche Investitionen tätigt und diese auch als solche erkennt und wie man seine Vorstellungen mit Hilfe verschiedener Kommunikationstechniken an andere vermittelt. Dazu werden dir in Seminaren und Vorlesungen die Grundlagen der BWL und VWL, des Finanz- und Rechnungswesen, der Mathematik und der Rechtswissenschaften näher gebracht. Außerdem lernst du im Business English, wie man international kommuniziert. Im Verlauf des Studiums kannst du dich für einen Schwerpunkt entscheiden. So qualifizierst du dich mit dem Schwerpunkt Kommunalwirtschaft für die Arbeit in der öffentlichen Verwaltung, mit dem Schwerpunkt Versorgungswirtschaft bist du optimal für die Arbeit in Ver- und Entsorgungseinrichtungen gerüstet. Dein Studium schließt du mit einem Bachelor of Arts ab, mit dem du dank des dualen Abschlusses direkt beruflich durchstarten kannst.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Weil du im Dualen Studium Versorgungswirtschaft sehr praxisbezogen ausgebildet wirst und einen doppelten Abschluss erlangst, bist du der optimale Kandidat für Führungspositionen. Du kannst in öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen wie der Stadtverwaltung arbeiten und hast dort sehr gute Karrierechancen.

Typ

Duales Studium

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3,5 Jahre

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf