Ausbildungsberufe

Konstruktionsmechaniker/in

Deine Ausbildung als Konstruktionsmechaniker/in

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Realschulabschluss

Dauer

3,5 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 860 € / 980 € / 1040 € / 1100 €

Höher, schneller, weiter - das ist dein Lebensmotto? Dann ist der Job als Konstruktionsmechaniker eine gute Wahl für dich. Denn hier geht es darum, Großes zu erschaffen. In diesem Beruf bist du für den Bau großer Konstruktionen, Maschinen und Anlagen verantwortlich und sorgst dafür, dass alles reibungslos funktioniert.

Was mache ich als Konstruktionsmechaniker?

Umgeben von faszinierender Technik bedienst du schwere Maschinen und bist dabei voll in deinem Element. Du bist viel in großen Werkstätten tätig und arbeitest dort mit Geräten wie dem Schweißbrenner, der Stanze oder der Bohrmaschine. Es werden Passstücke erstellt, die bis ins kleinste Detail mit den Plänen übereinstimmen müssen. Apropos Pläne: Technische Zeichnungen werden von dir ebenfalls angefertigt. Bei der Arbeit im Team ist es wichtig, dass alle sich aufeinander verlassen können und die Kommunikation stimmt. Denn die Arbeit mit den schweren Maschinen ist nicht grade ungefährlich, dafür aber umso spannender. Am PC arbeitest du, um deine Modelle zu erstellen.

Was sollte ich mitbringen?

Weil der Job als Konstruktionsmechaniker nicht ganz ungefährlich ist, solltest du vor allem verantwortungsbewusst sein. Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick können sicher nicht schaden, wenn du die einzelnen Passstücke anfertigst. Außerdem ist die Arbeit sehr anstrengend, sodass du körperlich fit sein solltest. Die Bereitschaft zur Schichtarbeit, der Blick fürs Details und Englischkenntnisse sind ebenfalls gute Voraussetzungen.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In der Ausbildung werden dir alle notwendigen handwerklichen Fähigkeiten beigebracht, die du für deine späteren Arbeiten brauchst. Du wirst also die Grundlagen des Stahl- und Metallbaus lernen. Außerdem stehen Themen wie Schweißtechnik, Feinblechbau und Ausrüstungstechnik auf dem Lehrplan. Abhängig von Betrieb und Ort werden gegebenenfalls auch fachspezifische Ausbildungsinhalte behandelt– da kommt es ganz auf deinen Ausbildungsplatz an. Natürlich wird auch viel Wert auf das Thema Sicherheit und Arbeitsschutz gelegt, da der Umgang mit den schweren Geräten nicht nur Sorgfalt, sondern auch besondere Schutzmaßnahmen erfordert. Alles, was du in der Schule lernst, kannst du dann im Ausbildungsbetrieb anwenden. Dort warten die richtig dicken Maschinen auf dich!

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Ausbildungsplätze für Konstruktionsmechaniker werden vor allem von Unternehmen der Stahlbau- oder Blechindustrie angeboten und werden eigentlich in jedem größeren Bauvorhaben gebraucht. So sind deine Zukunftsaussichten in deinem Traumjob genauso, wie die Maschinen, mit denen du umgehen wirst: Groß und überzeugend.