Ausbildungsberufe

Graveur/in

Deine Ausbildung als Graveur/in

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 680 € / 710 € / 740 €

Du möchtest wissen, wie Stanzwerkzeuge entstehen und Gravur-Maschinen funktionieren? Oder wie Gravuren in Schmuckstücke kommen? Dann ist die Ausbildung als Graveur für dich interessant. Ohne Graveure gäbe es keine besonderen Verzierungen und Beschriftungen auf verschiedenen Gegenständen.

Was mache ich als Graveur?

Als Graveur kommst du überwiegend mit Metall in Verbindung. Doch auch Glas, Porzellan oder Kunststoff verfeinerst du während deiner Arbeit. Unter anderem bist du für Gravuren von Ringen und Gürtelschnallen im traditionellen Verfahren verantwortlich. Ebenfalls stellst du verschiedene Stanz- und Druckwerkzeuge her. Die Herstellung beziehungsweise die Schilderbeschriftung und Werbeartikelherstellung kann auch zu deinen Aufgaben gehören, was jedoch in der Regel mit Maschinen (Laserbeschriftungsmaschine oder Graviergerät) durchgeführt wird. Zunächst aber gehört es zu deinen Aufgaben, Vorlagen als Muster zu entwerfen und Kundenwünsche zu realisieren. Dafür scannst du Fotos als Vorlage ein, die du anschließend mit entsprechenden Programmen verfeinerst. Graveurinnen und Graveure stellen meistens auch die benötigten Werkzeuge für die Umsetzung der Aufgaben selbst her. Auch die Instandhaltung der verschiedenen Maschinen und Werkzeuge gehört zu deinem Aufgabenfeld.

Was sollte ich mitbringen?

Für die Ausbildung als Graveur solltest du handwerkliches Geschick und eine sorgfältige Arbeitsweise mitbringen. Zeichnerisch solltest du talentiert sein, da du Skizzen und Entwürfe zu entwerfen hast. Ästhetische Aspekte sind ebenfalls sehr wichtig, um die Wünsche der Kunden zur vollsten Zufriedenheit umzusetzen.

Was lerne ich während der Ausbildung?

Während deiner Ausbildung lernst du, wie du mit den verschiedenen Werkstoffen umzugehen hast. Es wird dir das Gravieren nach dem traditionellen Verfahren und mit modernen Geräten wie Graviermaschine und Laserbeschriftungsmaschine beigebracht. Alle Fertigkeiten und Fähigkeiten für das Gravieren von Schmuck und anderen Materialien werden dir vermittelt. Wenn du gerne Bilder digital bearbeitest, wird die Arbeit mit CAD-Programmen für dich ein Leichtes sein. Um deine Aufträge zu realisieren, baust du auch eigene Werkzeuge und Schablonen. Das dazugehörige Handwerkszeug erlernst du natürlich während deiner Ausbildung als Graveur. Du bekommst alle Fertigkeiten beigebracht, um Entwürfe herzustellen und diese in die Tat umzusetzen.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Die Ausbildung als Graveur wird in handwerklichen Gravierbetrieben angeboten. Schmuckhersteller und auch industrielle Werkzeughersteller benötigen ebenfalls entsprechendes Personal.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen