Ausbildungsberufe

Maskenbildner/in

Deine Ausbildung als Maskenbildner/in

Das Eintauchen in andere Welten ist nicht nur spannend, sondern unser aller Begehren. Wer möchte nicht mal jemand anderes sein und sich in neue Sphären begeben? Wenn du ein echter Verwandlungskünstler bist und dich das Schminken und Frisieren begeistert, kannst du als Maskenbildner arbeiten. Diese sorgen im Theater, beim Film und im Fernsehen dafür, dass unsere Illusionen perfekt sind.

Was mache ich als Maskenbildner?

Als Maskenbildner bist du in der Lage, einen Menschen in seinem Äußeren komplett zu verwandeln. Das geschieht durch geschicktes Schminken und optische Veränderungen wie die Verwendung von Masken und Perücken. Du stellst die entsprechenden Masken selbst her und passt sie so an, dass man nicht sieht, wer darunter steckt. Weil Frisuren die Optik prägen, frisierst du auch und erstellst Haarteile und Perücken. Auch Gesichts- oder Körperteile können plastisch ausgeformt werden. Obwohl man bei dem Begriff Maskenbildner vermuten könnte, dass du dich nur um das Gesicht der Schauspieler kümmerst, bist du für eine ganzheitliche Verwandlung zuständig. Dazu kann also auch der ganze Körper gehören.

Was sollte ich mitbringen?

Kreativität und Phantasie sind die wichtigsten Eigenschaften eines Maskenbildners. Denn du musst dir vorstellen können, wie es in einer anderen Zeit, an einem anderen Ort oder gar in einer ganz anderen Welt aussehen würde. Vorkenntnisse aus einer Friseur- oder Kosmetikausbildung sowie das entsprechende Talent können da auf jeden Fall von Vorteil sein. Du solltest außerdem immer pünktlich sein und dich international verständigen können.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In der Ausbildung zum Maskenbildner lernst du alles, was man für die Gestaltung von Masken wissen muss. Das Anfertigen von Zeichnungen für Masken und das Erstellen der entsprechenden Modelle stehen genauso auf dem Lehrplan, wie die Herstellung von Perücken und Haarteilen – denn das ist eine Kunst für sich. Das Schminken und Frisieren nimmt ebenfalls einen großen Platz in deiner Ausbildung ein. Du kannst die Ausbildung entweder schulisch an speziellen Fachschulen absolvieren oder in der dualen Form das Erlernte direkt in einem Betrieb umsetzen. Das hat den Vorteil, dass du optimal auf den beruflichen Alltag vorbereitet wirst.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Maskenbildner werden überall dort gebraucht, wo Menschen eine andere Identität annehmen sollen. Manchmal geht es aber auch nur darum, das Make-up aufzufrischen und für einen strahlenden Teint zu sorgen. Ausbildungsplätze findest du deshalb vor allem bei Film- und Fernsehanstalten, an Opernhäusern sowie beim Musical und Theater.

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 530 € / 630 € / 710 €

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen