Ausbildungsberufe

Fachkraft für Metalltechnik

Deine Ausbildung als Fachkraft für Metalltechnik

Welche Experten sorgen dafür, dass unsere Maschinen und Konstruktionen passgenau hergestellt werden und erfüllen außerdem noch problemlos alle individuellen Wünsche? Fachkräfte für Metalltechnik! Sie sind stahlhart und lassen sich durch schweißtreibende Arbeiten nicht aus der Ruhe bringen.

Was mache ich als Fachkraft für Metalltechnik?

Für die Arbeit als Fachkraft für Metalltechnik gibt es unterschiedliche Fachrichtungen. Wenn du dich für die Montagetechnik entscheidest, lernst du wie Maschinen und Bauteile aus Einzelteilen hergestellt und montiert werden. Die Einzelteile werden nach Plänen bearbeitet und passgenau produziert. Für den Zusammenbau werden unterschiedliche Techniken verwendet. Du schweißt, schraubst, nietest oder lötest. In der Fachrichtung Konstruktionstechnik werden vor allem Bleche verarbeitet und so geformt, dass sich daraus Konstruktionen nach Maß herzustellen. Du bist für die Erstellung von Zeichnungen und die entsprechende Anfertigung zuständig. Auch in diesem Bereich verwendest du ganz unterschiedliche Verfahren. Die dritte Möglichkeit ist die Fachrichtung Umform- und Drahttechnik, bei dem du Draht- und Metallprodukte produzierst. Diese werden mit Hilfe großer Maschinen hergestellt, die du bedienst und überwachst. Die vierte und letzte Fachrichtung der Fachkraft für Metalltechnik ist die Zerspanungstechnik. Hier lernst du Werkstücke mit Hilfe der Techniken Fräsen, Schleifen oder Drehen herzustellen. Je nachdem, für welchen Schwerpunkt du dich entscheidest, fallen die Aufgaben also durchaus unterschiedlich aus – Abwechslung ist also garantiert!

Was sollte ich mitbringen?

Wenn du als Fachkraft für Metalltechnik arbeiten willst, solltest du nicht nur technisches Geschick mitbringen. Da es sich um einen Beruf handelt, bei dem du mit schweren Maschinen und Materialien umgehst, musst du körperlich fit sein. Das sorgfältige Arbeiten und Genauigkeit sollten für dich eine Selbstverständlichkeit sein, denn hier kommt es auf jeden Millimeter an.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

In der Ausbildung lernst du, wie du mit den unterschiedlichen Werkzeugen und Maschinen umgehst. Wie kann man Metall verarbeiten? Worauf muss man dabei achten? Diese und viele weitere Fragen können dir die Lehrer in der Berufsschule beantworten. Was genau auf dem Lehrplan steht, ist natürlich von deinem Schwerpunkt abhängig. Diesen wählst du bereits zu Beginn deiner Ausbildung, damit du dich möglichst gut spezialisieren kannst. In deinem Ausbildungsbetrieb kannst du Berufsschultheorie praktisch umsetzen. Du fertigst erste eigene Stücke an und lernst die verschiedenen Methoden und Bearbeitungsmöglichkeiten hautnah kennen.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik wird vor allem von Betrieben angeboten, die sich auf die Metallbearbeitung spezialisiert haben. Das können Umformungsbetriebe, Betriebe der Drahtindustrie oder Betriebe des Maschinenbaus sein.

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Dauer

2 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 910 € / 970 €

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen