Ausbildungsberufe

Duales Studium Architektur

Dein Duales Studium Architektur

Wer sich für Bauwerke und Konstruktionen interessiert, findet oft auch Gefallen an der Architektur. Die ist nicht nur von Stadt zu Stadt, sondern auch von Epoche zu Epoche verschieden und bietet dadurch einige spannende Themenfelder, die es zu erforschen gibt. Mit einem Dualen Studium der Architektur kannst du nicht nur viel über Geschichte lernen, sondern diese auch selbst erschaffen. Denn selten gibt es die Möglichkeit, so generationsübergreifend zu denken, wie im Bauwesen.

Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Falls du dich für ein Duales Studium der Architektur interessierst, solltest du vor allem kreativ sein. Es ist wichtig, dass du eigene Ideen mitbringst und dir diese auch räumlich vorstellen kannst. Ein gewisses zeichnerisches und mathematisches Talent ist vonnöten, wenn es um das Entwerfen geht. Außerdem solltest du dich nicht vor der Arbeit am Schreibtisch scheuen und dich nicht nur für die praktische Arbeit, sondern auch für Architekturtheorie und –geschichte begeistern können.

Was macht ein Architekt?

Als Architekt bist du auch immer Beobachter: Im Kundengespräch erfährst du, welche konkreten Vorstellungen umgesetzt werden sollen. Diese Wünsche musst du dann nicht nur an die örtlichen Gegebenheiten bestmöglich anpassen, sondern auch mit deinen eigenen Ideen verknüpfen. Oft gibt es einen Wettbewerb, in dem mehrere Architekten ihre Entwürfe für ein Projekt vorstellen. Deshalb ist es wichtig, dass deine Projekte sich durch Individualität und Kreativität auszeichnen und das gewisse Etwas für den Kunden mitbringen. Wird dein Entwurf schließlich ausgewählt, kann es an die Umsetzung gehen. Auch wenn das oft die Annahme ist, ist ein Architekt aber nicht nur für das Entwerfen komplett neuer Bauwerke zuständig. Vielmehr übernimmt er alle Aufgaben, wenn es um das Planen und Konstruieren im Bauwesen geht. So werden auch Veränderungen wie Anbauten, Ausbauten oder Umbauten von ihm geplant. Du hast also sehr vielseitige Möglichkeiten, wenn du als Architekt durchstarten willst. Denn auch Sanierungen sowie die Stadtplanung können in deine Verantwortung fallen. Einige Architekten spezialisieren sich auf die Denkmalpflege und arbeiten mit historischem Kulturgut. Sie sorgen dann dafür, dass Bauwerke unter Denkmalschutz vorschriftsgemäß saniert, restauriert oder umgebaut werden und tragen mit ihrer Arbeit zum Weiterleben erhaltungswürdiger Gebäude bei.

Was lerne ich während des Studiums?

Während des Studiums lernst du zunächst die wichtigsten gestalterischen Inhalte kennen. Es geht vor allem um Architektur und Bauwesen, wobei Fächer wie Innenarchitektur, Stadtplanung und Denkmalpflege eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus lernst du natürlich, wie aus der Idee ein konkreter Plan entsteht, wie man Zeichnungen anfertigt und diese am PC umsetzt. Auch der Modellbau spielt für Architekten eine wichtige Rolle – es entstehen erste Bauwerke im Mini-Format, bevor es an die echten Baustellen geht.

Wo kann ich nach dem Studium arbeiten?

Wenn du das Duale Studium Architektur absolviert hast, stehen dir viele Türen offen. Du kannst entweder in einem Architekturbüro arbeiten, oder in die Selbstständigkeit starten. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bei öffentlichen Institutionen zum Beispiel in der Stadtplanung oder der Denkmalpflege tätig zu werden.

Typ

Duales Studium

Empfohlener Abschluss

Abitur / Fachabitur

Dauer

3,5 Jahre

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Schifferstadt

HEBERGER GmbH

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Schifferstadt

HEBERGER GmbH