Ausbildungsberufe

Brunnenbauer/in

Deine Ausbildung als Brunnenbauer/in

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Realschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 680 € / 970 € / 1190 €

Schon seit Jahrhunderten sind Brunnen unser Zugang zu dem, was jeder Mensch dringend braucht: Wasser. Aber wer findet das Wasser eigentlich? Wer führt Probebohrungen durch und bohrt Brunnenschächte? Der Brunnenbauer.

Was mache ich als Brunnenbauer?

Als Brunnenbauer bist du dafür verantwortlich, neue Wasservorräte zu finden. Diese zum Teil in vielen Metern Tiefe liegenden Wasservorkommen machst du nutzbar. Du sorgst dafür, dass am Fundort eine Baustelle entsteht und ein Brunnen gebohrt wird. Für die effektive Nutzung des Wasservorrats müssen mitunter Rohre verlegt werden und Pumpwerke installiert werden. Aber auch andere Rohstoffe können durch deine Bohrungen entdeckt werden. Du schaffst mit deinen Kenntnissen Zugänge und sorgst für die Sicherheit der anderen Mitarbeiter, indem du bei deinen Berechnungen und Maßnahmen präzise vorgehst. Zu diesem Beruf gehört es auch, ältere Brunnen wieder instand zu setzen oder auch die Konstruktion von Grundwasserabsenkungsanlagen, damit das Fundament für neue Bauwerke gegossen werden können.

Was sollte ich mitbringen?

Natürlich solltest du in diesem Beruf handwerkliches Geschick und körperliche Fitness vorweisen können. Außerdem zählen wie fast in jedem Beruf Motivation, eine sorgfältige Arbeitsweise, Teamgeist und Umsicht. Wenn du dazu in der Schule schon Spaß an Werken und Technik hattest, hast du mit einer Ausbildung als Gießereimechaniker vielleicht deinen Traumjob gefunden.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

Die wichtigsten berufsspezifischen Fächer für deinen zukünftigen Beruf sind Mathematik, Physik, Werken und Technik. Du erlernst Rechenwege zum Errechnen des Baustoffbedarfs für die Bohrung neuer Schächte und entwickelst ein Verständnis dafür wie Hebel und Kräfte wirken. Deine Praxis wird bestimmt von dem Erlernen der Bedienung von Maschinen und Werkzeug sowie technischem Zeichnen. Dein Ausbilder unterweist dich in Trocken- und Spülbohrverfahren, und du kannst auch schon bald deinen ersten Brunnen bohren.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Einen Ausbildungsplatz als Gießereimechaniker findest du in Tiefbau- und Spezialtiefbauunternehmen. Du kannst deine Ausbildung aber auch bei Betrieben im Bereich der Wasserversorgung und der Baustellenvorbereitung absolvieren.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen