Ausbildungsberufe

Segelmacher/in

Deine Ausbildung als Segelmacher/in

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Realschulabschluss

Dauer

3 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 590 € / 660 € / 710 €

Wer fertigt Segel für Boote? Oder auch Sonnen- und Regensegel? Der Segelmacher. Wenn du Schiffe und Segelboote liebst und gern mit der Nähmaschine arbeitest, dann ist eine Ausbildung zum Segelmacher genau das Richtige für dich.

Was mache ich als Segelmacher?

Segelmacher fertigen Segel jeglicher Art an. Aber auch Markisen, LKW-Planen und Zelte. Bevor es an die Nähmaschine geht, steht das Kundegespräch an, damit alle Anforderungen an das Segel besprochen und ein Termin für das Ausmessen am Boot vereinbart werden können. Dann legst du die Tuchart fest und machst dir über den Schnitt Gedanken. Mit einem CAD-Programm zeichnest du das Segel. Bevor es an das Nähen geht, schneidest du den Stoff mithilfe von Schablonen zurecht. Am Ende bringst du Ösen, Beschläge und Ringe an, verstärkst bestimmte Stellen und bringst das Segel am Boot an.

Was sollte ich mitbringen?

Für die Ausbildung als Segelmacher musst du körperliche Fitness mitbringen – die Stoffbahnen sind schließlich oft riesig  und schwer. Außerdem bringst du die Segel selbst am Boot an. Handwerkliches Geschick, Interesse an computergestützten Zeichenprogrammen und eine Affinität zum Wasser- und Segelsport sind ebenso wichtige Voraussetzungen. Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Teamfähigkeit und Kundenfreundlichkeit erleichtern dir später die Arbeit.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

Während deiner Ausbildung lernst du, wie du technische Zeichnungen liest und selbst anfertigen kannst. Dir wird gezeigt, wie du sämtliche Segelarten und Aufbauten unterscheidest und aerodynamische Aspekte berücksichtigst. Du berechnest den Materialbedarf und erstellst Bedarfslisten, lernst, wie du metallenes Zubehör wie Beschläge und Ringe einarbeitest und wie du das Segel mithilfe von Tauen am Boot befestigst. Auch das Montieren von Markisen gehört zu deinen Ausbildungsinhalten. Die Kundenberatung und die Einweisung in die Bedienung des Segels oder des jeweiligen Tuchproduktes stehen ebenfalls auf dem Lehrplan. Hinzu kommen Arbeitsrecht, allgemeinbildende Fächer und weitere berufsspezifische Inhalte.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Mögliche Ausbildungsbetriebe sind für dich Segelmacherbetriebe sowie Betriebe im Boots- und Yachtbau. Aber auch Kunststoff- und Schwergewebekonfektionsbetriebe suchen motivierte Auszubildende.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Beruf in Deiner Stadt suchen