Ausbildungsberufe

Fahrradmonteur/in

Deine Ausbildung als Fahrradmonteur/in

Typ

Ausbildung

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Dauer

2 Jahre

Gehalt pro Lehrjahr

ca. 600 € / 660 €

Wer sein Rad liebt, der schiebt! Für dich gilt das nicht? Wenn du gern mit dem Rad fährst oder sogar ein waschechter Mountainbiker bist, kannst du mit einer Ausbildung zum Fahrradmonteur deine Leidenschaft zum Beruf machen.

Was mache ich als Fahrradmonteur?

Die Experten für Zweiräder sorgen dafür, dass wir sicher und zuverlässig überall hinkommen – umweltschonend und sportlich. Als Fahrradmonteur arbeitest du den ganzen Tag mit Zweirädern: Du baust sie zusammen, reparierst sie und bereitest sie auf. Was gibt es Schöneres, als mit dem geliebten Hobby Geld zu verdienen? Du wirst in der Werkstatt von Fachgeschäften arbeiten und dort die gelieferten Räder zusammenbauen und auf Herz und Nieren testen. Du arbeitest mit unterschiedlichen Werkzeugen und Materialien. Die Sicherheit der Kunden steht dabei an erster Stelle. Deshalb übernimmst du auch Wartungen und Reparaturen und machst gebrauchte Räder wieder flott. So kommt auch immer wieder der direkte Kundenkontakt zustande, wenn du beratend oder verkaufend tätig wirst.

Was sollte ich mitbringen?

Grundsätzlich solltest du dich für eine Ausbildung zum Fahrradmonteur für Drahtesel aller Art interessieren. Da ist es natürlich auch hilfreich, wenn du bereits den einen oder anderen Fahrradschlauch gewechselt hast. Außerdem ist es wichtig, dass du sorgfältig und gewissenhaft arbeitest, damit deine Kunden sich auf dich verlassen können und im Straßenverkehr sicher unterwegs sind. Handwerkliches Geschick und ein gutes Auge für Details sind unerlässlich, wenn du erfolgreich Fahrräder montieren willst.

Was lerne ich während meiner Ausbildung?

Bei der praktischen Arbeit wirst du vor allem in der Werkstatt arbeiten und dort vormontierte Räder fertigstellen. Schon nach kurzer Zeit kannst du auch kleine Reparaturen übernehmen und dabei alle Werkzeuge kennenlernen. Für welche Schrauben verwendest du welchen Schlüssel? In Zeiten von E-Bikes ist eine besondere Fachkenntnis nötig, die dir ebenfalls in der Ausbildung nähergebracht wird. In der Schule werden die theoretischen Inhalte vermittelt. Hier geht es um Grundkenntnisse in Mathematik und Technik, um Kundenkontakt und Sicherheitsvorschriften. Wenn du mit der zweijährigen Ausbildung zufrieden bist und einen erfolgreichen Abschluss erreicht hast, kannst du eine Ausbildung zum Zweiradmechatroniker anhängen und auf der Karriereleiter einen großen Schritt nach oben steigen.

Wo kann ich meinen Traumjob lernen?

Du findest die Ausbildung zum Fahrradmonteur interessant? Dann schnapp dir dein Bike und gib deine Bewerbung ab. Ausbildungsplätze findest du vor allem bei Fachwerkstätten für Zweiräder und bei entsprechenden Fachgeschäften in deiner Nähe.

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Rheda-Wiedenbrück

DT Swiss Deutschland GmbH

Bielefeld

Lucky Bike

Beruf in Deiner Stadt suchen

Ausbildungsbetriebe für diesen Beruf

Rheda-Wiedenbrück

DT Swiss Deutschland GmbH

Bielefeld

Lucky Bike