★ Premium Hamm

WBS TRAINING SCHULEN gGmbH

Über uns

Pflegeschule WBS SCHULEN Hamm

Sie sind bei uns goldrichtig, wenn Sie:

in der staatlich anerkannten Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau und Pflegefachmann ein flexibles, zukunftssicheres Berufsfeld erlernen möchten

oder Ihr Pflegefachwissen mit einer Weiterbildung erweitern möchten.

Die Pflegeschule in Hamm bereitet Sie dabei optimal auf die Arbeit als Pflegefachfrau und Pflegefachmann vor:

Zentral und in Nähe des Hauptbahnhofs und des Busbahnhofs gelegen, erwartet Sie eine familiäre Atmosphäre: kleine Klassen sowie eine gute Ausstattung mit PCs in allen Klassenräumen. Vor Ort stehen Ihnen zudem eine Schüler-Küche und kostenloses WLAN zur Verfügung. Sie haben darüber hinaus jederzeit Zugang zum WBS eCampus, wo Ihre Lehrmaterialien online bereitstehen. Im Pflegekabinett wenden Sie Ihr Wissen praktisch an.

Staatlich anerkannte Ausbildung Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann

Die Bundesregierung hat die Ausbildung der Pflegeberufe neu geregelt. Das bedeutet, seit dem

1. Januar 2020 gibt es in Deutschland einen neuen Pflegeberuf mit dem staatlich anerkannten Abschluss "Pflegefachfrau" bzw. "Pflegefachmann".


Lernziele

In Ihrer Ausbildung erlernen Sie die professionelle Pflege von Menschen aller Altersstufen - von Säuglingen bis hin zu Senior:innen. Je nach Vorliebe und persönlichen Stärken können Sie im 3. Ausbildungsjahr eine praktische Vertiefung, z. B. in der Langzeitpflege, wählen. Sie sind nach Ihrem Abschluss dennoch flexibel in der Wahl Ihres zukünftigen Arbeitsortes.

Ihr Hauptaugenmerk als Pflegefachkraft liegt darauf, den individuellen Pflegebedarf einer Person festzustellen und im Anschluss daran, den gesamten Pflegeprozess zu organisieren und zu steuern. Mit diesem Verantwortungsbereich heben sich Pflegefachkräfte von allen anderen Berufsgruppen im medizinischen Sektor ab.

Während der Ausbildung werden gezielt folgende Kompetenzen aufgebaut bzw. gestärkt:

Fachkompetenz: Sie eignen sich das notwendige Fachwissen für die Ausübung des Pflegeberufs an.

Sozialkompetenz: Sie stärken Ihre sozialen Kompetenzen für einen professionellen und effektiven Umgang mit Pflegebedürftigen.

Kommunikative Kompetenz: Sie eignen sich die erforderlichen Fähigkeiten an, um konstruktiv, effektiv und bewusst zu kommunizieren.

Personalkompetenz: Sie beschäftigen sich mit Selbsteinschätzung, der Entwicklung eigener Begabungen und dem Erkennen der eigenen Motivationen.

Methodenkompetenz: Sie lernen, Arbeitstechniken, Verfahrensweisen und Lernstrategien sachgerecht, situationsbezogen und zielgerichtet anzuwenden.

All diese Einzelkompetenzen befähigen Sie schließlich dazu, in beruflichen Situationen handlungsfähig zu sein und gezielt das Richtige zu tun.


Zielgruppe

Ihnen liegt es am Herzen, bedürftigen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen? Dann bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz in der Pflege. In unserer Schule werden wir Sie optimal auf Ihre berufliche Rolle vorbereiten. Lernen Sie in einer familiären, zugewandten Atmosphäre und tauchen Sie ein in eine Welt ohne Jobsorgen. Unsere Absolvent:innen werden in allen Pflegebereichen gern genommen.


Persönliche Voraussetzungen

Sie sollten einfühlsam, geduldig und reflektiert im Umgang mit anderen Menschen sein sowie körperlich und psychisch belastbar. Da Sie eng mit den Pflegebedürftigen arbeiten, sollten Sie sich auf Körperkontakt einlassen können. Teamarbeit spielt eine wichtige Rolle, daher sind Teamplayer willkommen.

Sie haben zudem eine gut ausgeprägte Beobachtungsgabe, um das Befinden der Pflegebedürftigen jederzeit im Blick zu haben und zeitnah auf veränderte Situationen reagieren zu können.


Teilnahmevoraussetzung

mindestens eine abgeschlossene 10-jährige Schulbildung oder

mindestens eine abgeschlossene 9-jährige Schulbildung (Hauptschulabschluss) + eine abgeschlossene 2-jährige Berufsausbildung oder eine mindestens 1-jährige Assistenz- oder Helferausbildung bzw. „alte“ Helfer-Ausbildungen nach Landesrecht (Altenpflegehelfer:in oder Krankenpflegehelfer:in)

gesundheitliche Eignung

Mindestalter: 16 Jahre


Ausländische Bewerber

Wir begleiten/unterstützen die Auszubildenden aus dem Ausland bei weiteren behördlichen Angelegenheiten (z. B. der Zeugnisanerkennung)

Wir unterstützen die Ausbildungsträger hinsichtlich aller Fragen rund um die Ausbildung ausländischer Auszubildender.


Inhalte

In der Ausbildung wechseln sich Theorie- und Praxisphasen regelmäßig ab. Die Theorieblöcke absolvieren Sie in der Schule. Während der praktischen Einsätze lernen Sie verschiedene Pflegebereiche kennen:

Ambulante Langzeitpflege (z. B. Pflegedienst)

Stationäre Langzeitpflege (z. B. Pflegeheim)

Stationäre Akutpflege (z. B. Krankenhaus)

Pädiatrie

Psychiatrie

Wahleinsatz bzw. Auslandspraktikum nach Wunsch

In der praktischen Ausbildung üben Sie die Pflegehandlungen, welche Sie während des Theorieblocks in der Schule kennengelernt haben, bis sie diese sicher beherrschen. Dabei werden Sie von erfahrenen Praxisanleiter:innen vor Ort begleitet und angeleitet sowie von unseren Praxisbegleiter:innen regelmäßig besucht. So erlangen Sie schnell Sicherheit in verschiedenen Pflegesituationen.


Perspektiven nach der Ausbildung

Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung können Sie in allen pflegerischen Versorgungsbereichen arbeiten:

Krankenhäuser

Pädiatrische Kliniken

Psychiatrische Kliniken

Rehakliniken

Alten- und Pflegeheime

Ambulante soziale Dienste

Stationäre und teilstationäre Pflege

Heime oder Wohngruppen für Behinderte

Sobald Sie erste Berufserfahrungen gesammelt haben, gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich weiter zu qualifizieren, z. B. als

Praxisanleiter:in

Fachkraft für Leitungsaufgaben in Pflegeeinrichtungen

Hygienebeauftragte:r

Qualitätsmanagementbeauftragte:r

Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein

Ihre Pflegeschule WBS SCHULEN Hamm

Entdecken Sie mit uns den zentral mitten in der City gelegenen Standort unserer WBS SCHULEN in Hamm. Sie gehen nur 400 m vom Busbahnhof und Hauptbahnhof zu unserer Pflegeschule. Sie erhalten von uns barrierefreie Räume, modernste digitale Lehrmittel und viel Raum für fachpraktische Übungen.

In herzlicher Atmosphäre erwarten Sie praxisnahe und abwechslungsreiche Ausbildungen, Umschulungen und Weiterbildungen. Die WBS SCHULEN in Hamm freuen sich auf Sie!


Lust auf ein Auslandspraktikum?

Sie haben während Ihrer Ausbildung zur Pflegefachkraft die Möglichkeit, ein Erasmus+ Auslandspraktikum zu absolvieren. Wir unterstützen Sie dabei.


Das macht uns Besonders!

Unsere WBS SCHULEN in Hamm lieben lebendigen Austausch und ein vielseitiges Schulleben:

Atmosphäre: Bei Fragen und Herausforderungen hilft das offene und familiäre Schulteam jederzeit weiter.

Pflegekabinett: Hier trainieren die Lernenden praktische, pflegerische Handlungsabläufe.

Entspannung: Der Ausblick von der Dachterrasse lädt zur Erholung ein.

Moderne Technik: Wir nutzen digitale Systeme, interaktive Tafeln, Tablets und Online-Lernplattformen.

Regelmäßige Exkursionen zu interessanten Pflegethemen.

Gesundheitsvorsorge für Auszubildende mit Unterstützung einer der größten Krankenkassen Deutschlands.

Trainer:innen aus der Praxis: Neben Ihren festen Pflegelehrer:innen und Kursleitenden unterrichten Sie Trainer:innen aus der Pflegepraxis.


Steckbrief

Bildung / Erziehung
ca. 10 Beschäftigte
110 Auszubildende
2014 gegründet
10 Standorte

Was wir bieten

Arbeitsumfeld

Barrierefreiheit
Erholungsräume
Flache Hierachien
Gute Verkehrsanbindung
Internationale Kunden & Mitarbeiter
Kinderbetreuung
Moderne Arbeitsplätze
Offenheit für Ideen

Nach dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung können Sie in allen pflegerischen Versorgungsbereichen arbeiten:

Krankenhäuser

Pädiatrische Kliniken

Psychiatrische Kliniken

Rehakliniken

Alten- und Pflegeheime

Ambulante soziale Dienste

Stationäre und teilstationäre Pflege

Heime oder Wohngruppen für Behinderte

Förderung

Arbeitshandbuch
Auslandsaufenthalte
Austausch mit Bildungspartner
Azubi-Projekte
Azubi-Veranstaltungen
Bezahlte Lernmaterialien
Einführungswoche
Fester Ansprechpartner
Individuelle Talentförderung
Messe- & Eventbesuche
Prüfungsvorbereitung
Workshops & Seminare

In Ihrer Ausbildung erlernen Sie die professionelle Pflege von Menschen aller Altersstufen - von Säuglingen bis hin zu Senior:innen. Je nach Vorliebe und persönlichen Stärken können Sie im 3. Ausbildungsjahr eine praktische Vertiefung, z. B. in der Langzeitpflege, wählen. Sie sind nach Ihrem Abschluss dennoch flexibel in der Wahl Ihres zukünftigen Arbeitsortes.

Ihr Hauptaugenmerk als Pflegefachkraft liegt darauf, den individuellen Pflegebedarf einer Person festzustellen und im Anschluss daran, den gesamten Pflegeprozess zu organisieren und zu steuern. Mit diesem Verantwortungsbereich heben sich Pflegefachkräfte von allen anderen Berufsgruppen im medizinischen Sektor ab.

Während der Ausbildung werden gezielt folgende Kompetenzen aufgebaut bzw. gestärkt:

Fachkompetenz: Sie eignen sich das notwendige Fachwissen für die Ausübung des Pflegeberufs an.

Sozialkompetenz: Sie stärken Ihre sozialen Kompetenzen für einen professionellen und effektiven Umgang mit Pflegebedürftigen.

Kommunikative Kompetenz: Sie eignen sich die erforderlichen Fähigkeiten an, um konstruktiv, effektiv und bewusst zu kommunizieren.

Personalkompetenz: Sie beschäftigen sich mit Selbsteinschätzung, der Entwicklung eigener Begabungen und dem Erkennen der eigenen Motivationen.

Methodenkompetenz: Sie lernen, Arbeitstechniken, Verfahrensweisen und Lernstrategien sachgerecht, situationsbezogen und zielgerichtet anzuwenden.

All diese Einzelkompetenzen befähigen Sie schließlich dazu, in beruflichen Situationen handlungsfähig zu sein und gezielt das Richtige zu tun.

Benefits

Gesundheitsmaßnahmen
Tarifliche Vergütung

WLAN, Tablets und MS Office 365 während der Ausbildung

Perspektive

Eigene Verantwortungsbereiche
Übernahme in Festanstellung
Übernahmegarantie
Wechsel des Standorts
Weitere Aufstiegsmöglichkeiten
Weitere Qualifizierungen
  • Die Kranken- und Altenpflege bietet viele Beschäftigungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

    Darüber hinaus gibt es einen ständig steigenden Bedarf an staatlich geprüften Pflegefachfrauen bzw. Pflegefachmännern.

    Folgende Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten bieten sich an:

  • Stationsleitung in einem Alten- und Pflegeheim
  • Pflegedienstleitung
  • Leitung eines ambulanten Dienstes
  • Heimleitung
  • Gerontopsychiatrische Fachkraft
  • Praxisanleiter:in für Auszubildende
  • FH Studiengänge: Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegewissenschaft
  • Leitung einer Altenpflegeschule
  • Beauftragte:r für Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement
  • Pflegepädagoge/in
  • Manager:in in Sozialeinrichtungen.

Einblicke

FAQ

Wann ist der beste Zeitpunkt, um sich zu bewerben?

Sie können sich bereits ein halbes Jahr vor Ausbildungsbeginn bewerben. Sie können sich aber auch kurzfristig bewerben, so lange noch ein Schulplatz für den aktuellen Ausbildungsbeginn verfügbar ist. Einmal im Monat gibt es eine Bewerberrunde. Danach werden Sie zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

Auf welche Arten kann ich mich bewerben?

Sie senden ein kurzes Anschreiben, Ihren tabellarischen Lebenslauf und Ihr letztes Zeugnis (in Kopie) vor Ihrem persönlichen Beratungsgespräch per E-Mail oder per Post an die Pflegeschule WBS SCHULEN Hamm, Südring 4, 59065 Hamm.

Was gehört alles in meine Bewerbung?

Passfoto, Personalausweises (nur vorlegen), Original des Schul-Abschlusszeugnisses (nur vorlegen), Anerkennung eines ausländischen Schulabschlusses (wenn notwendig), erweitertes polizeiliches Führungszeugnis Belegart „NE“(nicht älter als 3 Monate zum Ausbildungsbeginn), Nachweis der gesundheitlichen Eignung durch den Hausarzt, Bescheinigung der Belehrung Infektionsschutzgesetz nach §43 Abs.1 Nr.1 (nicht älter als 3 Monate vor Beginn der Praxis), Ausbildungsvertrag in 3-facher Ausfertigung, ggf. Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit.

Was macht eine gute Bewerbung aus?

Praktikum oder Probearbeit in der Kranken - und Altenpflege vor der Bewerbung um einen Schulplatz. Ausbildungsvertrag oder Ausbildungsträger (wenn möglich) schon vorhanden.

Wann erhalte ich eine Rückmeldung auf meine Bewerbung?

Bei Eignung erhalten Sie eine schriftliche "Vorläufige Zusage" für einen Schulplatz.

Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Bewerberrunde, Beratungsgespräch, Praktikum und schriftliche "Vorläufige Zusage" der Schule für den Abschluss eines Ausbildungsvertrages.

Kann ich mich für mehrere Berufe gleichzeitig bewerben?

Nein

Kann ich vorher ein Praktikum absolvieren?

Ja. Das ist empfehlenswert.

Ansprechpartner

Kontakt

  • WBS TRAINING SCHULEN gGmbH
  • Südring 4
  • 59065 Hamm