Über uns

Die BvL-Unternehmensgruppe steht heute für innovative Technik mit höchsten Qualitätsansprüchen in den drei leistungsstarken Geschäftsbereichen Landmaschinentechnik, Oberflächentechnik und Elektrotechnik.

Wer von BvL spricht, spricht immer auch von der Familie van Lengerich: Die Entwicklung des Unternehmens ist fest mit ihrer Geschichte verbunden. Schon 1860 gründete Schmiedemeister Gerhard van Lengerich eine Huf- und Wagenschmiede als Maschinenfabrik Bernard van Lengerich (BvL) in Emsbüren im Emsland. Sein Sohn Bernard van Lengerich ist seither Namensgeber für die Marke BvL. Auch über 150 Jahre später befindet sich das Unternehmen immer noch in Familienhand. Bernard van Lengerich und Bernhard Sievering führen die solide wachsende Firmengruppe mittlerweile in der fünften Generation. Als gleichberechtige Gesellschafter leiten sie heute ein für die Zukunft bestens aufgestelltes Unternehmen mit fast 400 qualifizierten Mitarbeitern.

Mitarbeitern kommt bei BvL seit jeher eine wichtige Bedeutung zu. Deutlich wird das an zwei Zahlen: Mit fast 400 Mitarbeitern und einer Ausbildungsquote von rund 8 Prozent liegt das Engagement weit über dem Durchschnitt. Zusätzlich vergibt das Unternehmen pro Jahr mehr als 50 Plätze für Praktika. „Flache Strukturen und ein innovativer Teamgeist haben bei uns lange Tradition. Uns sind der persönliche Kontakt und die gute Kommunikation unter den Mitarbeitern wichtig“, erklärt Geschäftsführer Bernhard Sievering. Eine Strategie, die sich auszahlt: BvL-Mitarbeiter sind dem Unternehmen sehr verbunden und haben im Schnitt eine Betriebszugehörigkeit von mehr als zehn Jahren.

Steckbrief

Sonstige Branchen
knapp 400 Mitarbeiter
1860 gegründet
1 Standort

Kontakt